Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/cymbalgoesmontreal

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Waterrrr

Waterrrrr

Okay. Ich hab von dem Feuerwerk erzählt, oder? Wir waren da. Auf ner fetten Brücke, wo alle waren. Damit wir gut sehen können. Lioba, die zwei Franzosen, die wir auf dem Mount Róyal getroffen haben und ich. Und die Welt ist untergegangen. Es hat nicht geregnet, es hat GEREGNET. Also so richtig. Da sind wir dann schnell von der Brücke geschwommen. Und es war das zweite mal an dem Tag, dass ich komplett nass war. Also nass nass. Jede Faser meines Körpers und meiner Kleidung. Und es ist so ekelig mit einer klatschnassen Hose zu laufen. Wir sind eine halbe Stunde gelaufen und zu den beiden Franzosen gegangen. Er, Jonathan, hat Koch gelernt und hat Pancakes mit karamelisierten Bananen gemacht. Yummie.

Lioba wollte bei denen übernachten ( es war so gegen Mitternacht), ich wollte lieber zurück ins Appartment, hab mich also alleine auf den Rückweg gemacht. Jonathan hat mir seine Jacke geliehen und mich zur Metro begleitet. Wooho... ich sollte dann anrufen, wenn ich zurück bin, damit alle wissen, dass mir nichts passiert ist. Ich war also gegen 1 zuhause und hab angerufen und alles war gut. Der Deal war, dass Lioba sich heute (Sonntag) meldet und mir sagt, wann sie vorbeikommen will, oder wie wir den ag gestalten. Bis dahin sollte ich hier warten, weil sie keinen Schlüssel für's Appartment hat. Es ist jetzt gleich 6 Uhr Abends und keiner hat angrufen. Mein Sonntag ist somit versaut. Ich wollte zum Tam Tam gehen, ein Trommelfest, das jeden Sonntag stattfindet. Da ich nächsten Sonntag auf Community Vacation gehe, hat sich das erledigt. Und auch alle anderen Aktivitäten des Tages. Echt geil, ich freu mich. Wenigstens sind, bis auf die Schuhe, alle Sachen wieder einigermaßen getrocknet...

Oh und gestern war ich in Ice Age 3 - 3D. Das war so cool. Obwohl ich Sid's deutsche Stimme lieber mag Die Geschichte ist zwar nicht sooo anspruchsvoll, aber der Film is trotzdem ganz cool. Und witzig. Obwohl ich im Kino an ner Stelle losgeschrien hab, die die Anderen wohl alle nich gerafft haben. Das dürfte nur Maggy raffen. :P Da kamen dann 3 Dino Babies zur Welt und Sid will sie großziehen und im Hintergrund kam dann das absolute Lied. Open the door and on the floor, everybody walk the dinosaur *sing* bogediboo schakalakalaka doo. Es war so cool. Ich will das Lied haben. XD

Sehr viel mehr hab ich grad nicht zu erzählen. Ich bin noch nicht sicher ob ich, wegen des versauten Sonntags sauer sein soll, oder ob ich mir lieber Sorgen mache. Ich meine, sie übernachtet bei wildfremden Leuten und meldet sich nicht, wie abgemacht. Hallo? Ich töte sie, wenn ihr nichts passiert ist. -__-

Edit: Sie war schon in La Passerelle als ich um 9 zurückgekommen bin. Angeblich hat mein Telefon nicht funktioniert. Warum zur Hölle kann sie dann nicht auf die Idee kommen vorbei zu kommen? Ihre Sachen sind doch alle da, was sucht sie dann in La Passerelle? Ich raff's nich. Schuldgefühle ihrerseits? Woher denn?

 

13.7.09 03:45


Werbung


Canadian Fastfood

Okaay, ich hab lange nix gebloggt, aber irgendwie hatte ich so tierische Antilust, was zu tippen. Da ich aber jetzt gerade ohne Internet im Assistants Appartment hocke und nix besseres zu tun hab, als darauf zu warten, dass Lioba aufsteht, dacht ich mir, schreib ich mal was und poste es bei nächstbester Internet Gelegenheit. C= Also guys, wenn ihr das lest, bin ich schon ganz wo anders. Wuahaha... nyah. Whatever.

Ich weiß gar nicht mehr, was ich als letztes erzählt hab und wo ich dann jetzt anfangen soll...

Wir haben jetzt ne deutsche im Haus, Lioba. Die bleibt für ein Jahr und es scheint ihr hier gar nicht zu gefallen. Aber darauf geh ich mal lieber nicht ein. Aber ein Zitat muss erwähnt werden.

Wir haben um 10h Abends die Küche durchforstet. Lio:

"Booah! Seh'n meine Augen recht? Alter! Knorr und Dr Oedger!"

In dem Moment war's echt lustig... aber das Dr Oedger Zeug sieht irgendwie suspekt aus.

Ich haaabe... irgendwann letzte Woche... ne Fahrradtour in die Altstadt gemacht. Naja, bis kurz davor. Wenn ich das schon geschrieben hab, bitte überspringt den Teil. Die Fahrradtour war bei Nacht am Kanal entlang und das ist echt schön. Skyline Montreal sollte man echt gesehen haben. Und die Altstadt bei Nacht mit den ganzen Bars und Cafés und Clubs sieht auch in beleuchtet echt cool aus. Ich hab gehört irgendwo da gibt's ne Punk Rock Bar. Da soll ich unbedingt mal reinschauen. Vorrausgesetzt ich find die Zeit wenn ich mal frei hab. >__>

Jetzt, wo Joseph Urlaub hat, muss Lioba immer alles übersetzen. Find ich echt blöd, ich mag es nicht, total auf jemanden angewisen zu sein. Aber was will man machen. Mein Französisch wird halt nur laangsam besser. Und damit meine ich langsam. Ich kann so... 9 Wörter oder so.... yay me. Ansonsten läuft das häusliche Leben mittelmäßig, es ist ganz in Ordnung, aber ich bin einfach nich der Mensch für sowas. Nichts gegen behinderte Menschen oder so, aber für mich ist so ein Leben echt gar nichts.

Das Appartment hier geht übrigens auch gar nicht klar. Also so ein siffiges Ding hab ich noch nie gesehen. Man traut sich gar nicht irgendwas anzufassen, weil man Angst hat kleben zu bleiben. Und keiner weiß, wie alt die Bananen da in der Tiefkühltruhe schon sind. Ganz abgesehen von der Milch, die inzwischen wahrscheinlich schon so einige Nachkommen hat. Buäh. Aber wenigstens sind die Zimmer in Ordnung. Nicht sauber, aber annehmbar. Geht also.

Zurück zu eigentlichen Ereignissen.

Gestern, Freitag der 10.07., hab ich mich endlich getraut meine Reise ins ferne Laval anzutreten. Yay. Mit der Metro quer durch die Stadt ans andere Ende und über die Grenze nach Laval fahren war ja einfach. Dann den richtigen Bus finden, drauf warten und den Busfahrer fragen, ob der denn auch in die richtige Richtung fährt. Das war gar nich so leicht. An dem Plan stand nämlich nicht die Richtung, die das Internet mir vorhergesagt hat. D= Und der Busfahrer konnte nur Französisch. Yay. Aber die nette Bussteigbeamtin hat uns dann mit ihren Übersetzungskenntnissen ausgeholfen und dann hat das ganz gut geklappt. Meine blöde Metrokarte funktioniert aber in Laval nich und ich musste 2,60 bezahlen. Und das is gar nicht so einfach, wenn du nicht weißt, wie die ganzen Münzen aussehen. Aber netterweise hat der Fahrer mir dann auch die Haltestelle angesagt. Da steht nämlich nur ein klitzekleines Schildchen mit der Busnummer am Straßenrand, die Haltestelle hätt ich mal so derbe verpasst. Aber hat dann geklappt. Die Ampel zu überqueren war dann wieder nicht ganz leicht, aber irgendwann hat's dann auch funktioniert und ich bin in die komische Industriestraße vorgedrungen. Tatsächlich leuchtete mir nach keinen 100m ein RM Schild entgegen und sagte, dass ich rechts abbiegen soll. Der Store war gar nicht so schwer zu finden, fenster und Türen waren fett mit Role Model beschriftet. XD Und der Store ist so cool. Klitzeklein, aber so cool. Erst war nur so'n Angestellter da. Miller. Sebastien Miller. Ich glaube zu verstehen, warum er seinen Nachnamen als Rufnamen gewählt hat, wenn er in dem Shop arbeitet... Aber der war echt cool. Und ne halbe Stunde später kam sein CHef. Chris. Und ich war so sicher, den schonmal gesehen zu haben. XD Stellte sich auch raus, dass der, so ähnlich wie Pat, auch so ein Online Fritze und organisations Ass von SP und RM ist (er macht die MySpace Seite) und auch schon für Pat mit auf Tour war. Der konnte mir dann noch voll Insider Wissen vermitteln. Muhaha. Wollte mich sogar mit dem Street Team connecten, damit die mir die Stadt zeigen. Zu schade, dass ich nur noch ne Woche hier bin -__-

Aber ich persönlich finde, Laval ist schöner als Montreal. Zumindest teilweise. Es ist nicht so eng und es gibt mehr wiesen. Die Wohngebiete sind total schön und sauber und so und es gibt viele riesige Parks und Einkaufszentren. Und keine Bürgersteige. Jedenfalls nicht viele. Das is weird.

Um halb zwei hab ich mich dann schließlich ne halbe Stunde zu spät mit Lioba und Norman in der Montrealer Innenstadt getroffen und wir haben uns die Altstadt angeguckt. Die is schick. Niedlich irgendwie. Dann sind wir Downtown die Shopping Mall langgegangen und dann sind wir zum Mount Róyal gefahren. Man is das anstrengend da hochzukraksln, wenn man schon vorher den ganzen Tag rumgerannt ist und den Rucksack voller Souveniers hat. Aber die Aussicht von da oben ist echt supercool. Und wir haben zwei Leute kennengelernt, so mitte 20 oder so. Die waren echt nett und wir treffen uns heute Abend wieder und gucken uns ein Feuerwerk in der Altstadt an. Ich freu mich drauf.

So. Das ist also der aktuelle Stand und mir fällt nicht ein, was ich spontan noch schreiben könnte. Hmmm.

Oh, ich war bei Mc Donalds. <3 Und da kostet das Getränk immer gleichviel, egal welche Größe. Das find ich freakig. Haha. Aber is cool. Und es ist gar nicht so einfach nen popeligen Hamburger zu bekommen. Man man man.

Ah, fun fact. Ich habe zwei neue Spitznamen. :P Na eigentlich drei. Leute, die nicht viel mit mir zu tun haben, merken sich meinen Namen aus irgendeinem Grund nicht. Also nennen sie mich gerne mal Man of the Hour, der Shirts wegen. Hm. Und Benoit hat Lio und mir Baby Spitznamen gegeben, weil wir beide keinen Alkohol trinken. Ich war Baby Kangooroo, weil ich ein Känguru auf der Kangol Mütze hatte, und Lio war Baby Bench, weil sie einen Bench Hoodie hat. Inzwischen musste er mich aber spontan in Baby Skull umtaufen. Ich steh auf die neue Kappe. XD

Also dann, Baby Kangooroo, aka Baby Skull.... over and out.

11.7.09 18:10


Happy Canada Day!

Happy Canada Day, everyone!

BBQ at L'Esquiff. Mal wieder. Aber lecker, wie letzte Woche. Ich steh immernoch auf die Hamburger. Und Canada Day Cookies sind der Hit. <3 Ich muss das Rezept rausfinden.

Heute Abend dann Supper in La Colombe. Home made Pizza. Was die da alles draufgeknallt haben... wenigstens der Nachtisch war lecker. Obstsalat mit Schokopudding.

Alles in Allem aber doch kein allzu atemberaubender Feiertag. Das einzig niedliche war, dass auf den Bussen heute immer 'Happy Birthday Canada' eingeblendet wurde. Süß.

Gestern war eine ehemalige Mitarbeiterin zum Supper bei uns und hatte ihre beiden Kinder dabei. Die schienen irgendwie auf mich zu stehen. Ich hab die dann beschäftigt, bis halb 10. Und alle fanden es soooo süß, wie wir kommuniziert haben, ohne die gleiche Sprache zu sprechen.

___

Ich hab jetzt ungefähr ein Viertel meines Praktikums geschafft und ich denke, ich kann mir wenigstens ein kleines Fazit bilden. Es wäre vielleicht besser gewesen nach England oder sonstwohin zu gehen, weil ich da mein Englisch verbessern kann und die Leute alle verstanden hätte und alles. Das ist mir klar und wird mir in vielen Gelegenheiten immer wieder klar. Ich hab die schwierigere Variante. Aber gleichzeitig wird mir auch klar, dass ich von meinem Praktikum wahrscheinlich mehr haben werde, als alle anderen. Sprechen ist ein Weg der Kommunikation, den die Meisten schon können. Ich lerne hier eine ganz neue Art kennen sich zu verstehen und sogar sowas wie Freundschaft aufzubauen, und das ohne ein gesprochenes Wort. Denn das versteht eh keiner. Es ist nicht leicht zu beschreiben, wie genau das funktioniert. Es ist nicht immer einfach, aber am Ende fühlt es sich doch gut an und ich denke so eine Erfahrung kann nochmal wirklich wichtig sein, im Umgang mit Leuten und im Verständniss.

___

Okay, Ende mit dem ernsten Gelaber. Morgen geh ich den Workshop besuchen und dann hab ich bis Freitag Abend frei. Ich nehme an, dass ich wieder ins Appartment muss, also kein Internet haben werde. Heißt wohl, gechattet werden kann erst wieder Samstag. Außer ich geh in ein Internet Café, aber ich weiß nich, ob's mir das Geld wert ist.

Ich habe einen Tipp bekommen, dass sich einer aus dem Workshop gut auskennt und meine Musik hört. Ich denke, ich sprech ihn mal an. Muhaha. Mein Plan für die freien Tage: Den Role Model Store ausfindig machen. Schließlich gibt's nur den einen auf der Welt. Und wenn ich nur mal reingehe um sagen zu können 'Ich war da.'. In Laval soll's nen nettes Shopping Center geben. Vielleicht schau ich da mal vorbei, mein Kontaktmann kann mir sicher sagen wie ich dahin komme. Wenn nicht, geh ich auf den Berg klettern, oder die Altstadt besuchen.

Und das mit der Mini Tour find ich suboptimal. Gnarf. Whatever.

Sleep. Now. x__x

PS.: Ich hasse die Verbindung hier oben -__-

2.7.09 03:29


Da da Dachterrasse..

Okay, ich lebe noch.

Aber die Sache mit dem Internet gestaltet sich echt nicht so einfach. Blöde (geklaute) verbindung.

Ich glaube, ich hab einiges an Updates nachzuholen, die mir grad gar nicht alle einfallen wollen, ist nämlich schon spät. Okay, kurz vor 10, aber hier ist das wirklich spät. Ich scheine einfach viel mehr Schlaf zu brauchen, lately. @__@

Guuut, also halten wir's kurz. Mittwoch war National Quebec Day mit allerhand Halli Galli downtown. Mittags gab's Community BBQ, ich muss sagen, ich mag diese überfettigen Hamburger. XD Am Abend hat Keith (ein Assistant) mich mitgenommen zu nem Traditionel Dance Festival. Volkstanz sieht echt überall gleich aus. Dann sind wir zum olympischen Stadion, da ging die richtige Fete, so mit vielen Menschen, Bühne, Fressbuden, Riesenrad (wuahaha, ich glaube es gab auch Zuckerwatte :P ) und allem Drum und dran. War ganz spannend, obwohl das Ganze zu Ende war, als wir ankamen. Und bleib niemals bis 1 in the morning wach und renn durch die Welt, wenn du immernoch am Jetlag knabberst. Man, war ich tot.

Öööööh, ja. Gestern und heute waren meine freien Tage diese Woche. An freien Tagen ziehen die Assistants in ein Appartment hier in der Nähe, damit sie entspannen können und so und Distanz bekommen. Da gab es nur leider kein Internet. Also... schon. Aber die Netzwerke waren alle passwortgeschützt. Damn. Nyaah. Ich hatte ja wenigstens für gestern Programm. Mit der Metro fahren hab ich inzwischen ganz gut raus und das Umsteigen von Grün zu Orange und zurück ist echt einfach, im gegensatz zu der blauen Linie. Wuahaha. Keine 20 Minuten später war ich am Square Victoria. Und dann sag nochmal einer, das große Schwarze Haus sei einfach zu finden. Ich hab mich erstmal in nem Japanischen Viertel verfranzt. 0o Aber sowas passiert halt, wenn man zielstrebig in die falsche Richtung läuft. Also zurückgepilgert und nach einigen Anläufen tatsächlich DAS große schwarze Haus gefunden. (Ist übrigens nicht die Bank, die ist gegenüber) Die Kathedrale war nicht so toll zu fotographieren, da war wohl grad Gottesdienst und alles voller Leute. Aer ich hab schnell die Pierre Straße Ausgemacht und drauf zugesteuert. Die Hauptstraße, Rue McGill, hat mich dann aber abgelenkt, die war schöner. Also bin ich bis zum Kanal da langegangen und siehe da, von der Ecke aus waren das schwarze Haus und das komische andere Haus in perfekter Position. Und da denk nochmal einer, so ne Dachterrasse is doch einfach zu finden. Ha. In ganz Montreal (jedenfalls da, wo ich schon war) gibt es keine Dachterrasse, aber da... in dieser Straße. Gibt's echt nuur Dachterrassen und alle sehen anders aus. Ich denke ich muss mal die Beweisfotos vergleichen und eventuell nochmal hin. Um die Aussicht am Kanal zu genießen, versteht sich.

Ich habe einen Stalker. Und mir tun ab sofort alle Leute leid, die gestalkt werden (moment... hab ich das nich grad erst geschrieben? *flöt*) Eine aus meinem Haus (ich move übrigens doch nicht) scheint echt total auf mich zu stehen... aus irgendeinem Grund. Immer, wenn irgendjemand englischscprachiges around ist, lässt sie mir ausrichten, wie schön sie den Klang meiner Stimme findet und was für wundervolle blaue Augen ich doch hätte. Sie besteht darauf, dass ich beim Essen neben ihr sitze und will mir dauernd irgendwelche Chips und diversen anderen Kram andrehen. Dass sie mich füttert, konnt ich grad noch so verhindern. Egal wo ich hingehe, sie rennt hinterher, muss meine Hand halten und mir dauernd die Schulter tätscheln und... AAARGH, ich bin einfach nicht für sowas geschaffen. o___o Hilfe.

Oh, vorhin war ich bei nem Straßen Theater am Kanal. War ganz lustig, bis auf die tatsache, dass alle Nummern nur französisch waren. Die eine mit den Ski Fahrern war trotzdem echt gut. Hab nen Video davon gemacht

Jetzt bin ich müde, hab glaub ich nen Sonnenstich, den Kopfschmerzen und der Übelkeit nach zu urteilen und geh ins Bett. Also denn, gute Nacht.

Over and out

28.6.09 04:06


Mini Update

Ein paar more facts, bevor ich sie vergesse XD

  • Der Gelbe Sack ist hier eine Grüne Kiste
  • Am Quebec Nationaltag trägt man Blau-weiß, so wie die Flagge
  • Genauso rot-weiß am Canada Day nchste Woche
  • Es ist irritierend, wenn du wie immer um 7 aufstehst und feststellst, dass keiner beim Frühstück ist, weil deine Leute vergesssen haben dir zu sagen, dass du an Feiertagen länger schlafen kannst.
  • Langsam hab ich den Eindruck, hier sprechen alle Simsisch. Klingt jedenfalls so. Manche lachen sogar wie die Sims
  • Knartschende Dielen und quietschende Türen werden nach ner Zeit echt nervig

 

24.6.09 15:08


Happy Birthday!

Es wird immer wärmer hier. o__o Und morgen soll's noch wärmer werden. Frag mich, wo der Sauerstoff solange unterkommen will... >__> Hier drin schonmal nicht.

Heute Abend haben wir Joseph's Birthday nachgefeiert. Er hatte im Mai, aber es ist Tradition hier, dass die Community feiert und Alex war im Urlaub, also war heute die official Party. Wir hatten Miriam und einen, dessen Namen ich vergessen hab aus ´nem Haus in der Nähe da und Harvey aus dem Rainbow Haus. Miriam und Harvey können englisch.

Es gab viel zu viel zu Essen für mich o__o Aber es war lustig. Als gläubige Community gab es allerhand Gebete und eine Kerze ging um, zu der man sagen musste, was man an Joseph mag. Alles auf französisch natürlich. Und Harvey war mein persönlicher Translator. Ich hab mich gefühlt wie ein VIP bei Wetten Das...? Die haben doch auch immer Knöpfe im Ohr und kriegen alles sofort übersetzt. Ich hatte nen Harvey im Ohr, der mir im Flüsterton, damit er nicht stört, alles direkt übersetzt hat. War irgendwie lustig. XD

Random facts of day three:

  • Kanadische Autos haben nur hinten Nummernschilder.
  • Hausnummern gehen gerne mal bis 3000 rauf 0__o
  • Wenn du ne Digitalkamera hast, bist du voll weit vorne
  • Milch in schlabbrigen Plastiktüten ist echt nicht leicht zu handhaben
  • Ein eingewanderter Franzose neben dir, der am laufenden Band irgendwelche Witze reißt ist spannend. Aber nich förderlich beim Essen.
  • Freitag und Samstag hab ich fast den ganzen Tag frei und kann solange in nem special Appartment wohnen. Da bietet sich vielleicht die Gelegenheit mal Downtown zu kommen.
  • Es ist stickig.
24.6.09 03:59


Nuts!

Es wird immer schwieriger hier ne Verbindung zu kriegen, ich hoffe das wird wieder besser... =/

Ich bin also im Einzigen... EINZIGEN Haus, das komplett französisch spricht. Und Joseph, der Einzige, der Bilingual ist, fährt von Donnerstag bis Sonntag weg. Und später nochmal ne ganze Woche. Klaaasse. Alex, die Chefin des hauses, und ich haben gestern versucht Smalltalk zu halten. Wir sind gescheitert. Aber hallo XD

War im Haupthaus in Montreal, ne umgebaute Kirche. Niedliches Ding. Jaque  hat mich rumgeführt und mir allerhand Leute vorgestellt, von denen einige sogar englisch konnten. Yay.

War danach mit Alex grocery shopping. Freakige Sache. Da stehen Pfeiler im Eingang, die dir auf allerhand Sprachen Willkommen entgegenlabern. Und das zu jedem, der reinkommt x__x ich würd da nich arbeiten wollen.

Montagabends sind immer Dinner im Haupthaus mit allen Community Members. Gab Pizza. Und Cola. Mir wurde eröffnet: Cola is God. Aha.

Random facts of day 2:

  • Die Verbindung ist schonwieder weg.
  • Kanadier haben überhaupt nur Türknäufe, keine Klinken
  • Und so Schiebefenster.
  • Die Einwohner tendieren dazu, mit dem Einkaufswagen überall gegen zu fahren. Es sind sogar Gummieschützer an allen regalen, deshalb. Haha.
  • Ich hab einen getroffen, der hat genau solche Geräusche mit dem Mund gemacht, wie Maggy.
  • Kanadier lieben offensichtlich Nüsse. Es gibt so viele Nüsse in den Geschäften. Wow.
  • Claude zieht Eiscrem der Kirche vor. Skandal
  • Denise hat versucht, mir mit Hilfe eines Bilderbuchs französisch beizubringen. Epic fail.
  • Celine, die zu Anfang sofort klargestellt hat, dass sie kein Englisch spricht, hat mir heute auf englisch guten Morgen und einen schönen Tag gewünscht.
  • Natalie und Claude sind irgendie ein süßes Paar. Die verarschen sich die ganze Zeit.
  • Es ist echt gut, dass es im Englischen nur you gibt. Die beiden Frauen, mit denen ich email Kontakt hatte, sind Männer... >__> Aber der eine is echt cool. XD Der Andere hat ein echt mieses ENglisch.
  • Ich bin in einer Holiday Gruppe, die auf's Land fährt für zwei Wochen. In die Nähe von Waterville. Die Dörfer da sollen englischsprachig sein. Booyah.
  • Das Wetter is traumhaft hier <3 Is jetzt blauer Himmel und alles, und nicht mehr Schwül. :D
  • Ich kann hier keine Fotos hochladen, weil die Verbindung zu schwach ist =/
  • Ich komm eventuell in ein anderes Haus. Ob ich da auch nen Nachbarn mit Wireless hab?
23.6.09 13:59


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung